Tour 12: Streckenwanderung Partenstein- Schöllkrippen „Vom Maintal in den Kahlgrund“

Allgemeine Infos

Anfahrt:

1. Übernachtung auf dem Trekkingplatz Jagdpfad


2. Übernachtung auf dem Trekkingplatz Lahnwiese

 

Anfahrt: Bahnhof Partenstein


Parkmöglichkeit: Am Bahnhof, 97846  Partenstein

Wanderkarte: Topographische Freizeitkarte 1:25000, Spessart Nr. 3 Frammersbach, Nr. 10 Heigenbrücken, Nr. 9 Kahlgrund
Tourenlänge: ca. 28  km
Schwierigkeit: anspruchsvoll
Markierung bzw. Wegzeichen:

Tourenbeschreibung

Unsere Rundwanderung  starten wir am Bahnhof in Partenstein.

Unter dem Eisenbahnviadukt führt der Weg in den Ort Partenstein hinein. Wir gehen ein Stück entlang des Lohrbachs und erklimmen linkerhand den Burgberg. Von hier aus blicken wir auf die Reste der Burg Bardenstein. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und 1637 zerstört. Bis Ende des 18. Jahrhunderts war die Burg bewohnt und diente als Gefängnis. Schneewittchen soll hier Zuflucht gefunden haben. Als 1803 die Mainzer und Hanauer Herrschaft endete, kam Partenstein zum neugebildeten Fürstentum Aschaffenburg.

Weiter geht es über den Auberg bis zum Bergfeld von Frammersbach.  Der Trekkingplatz „Jagdpfad“  ist nicht mehr weit. 

Nach der Übernachtung  folgen wir am nächsten Tag der Markierung Schneewittchenweg. Vorbei an der Frammersbacher Skihütte, einem Sportplatz und der Kapelle Heilig Kreuz, die im 14. Jahrhundert erbaut, zwischen 1485 und 1681 erweitert wurde und heute ein Wallfahrtsort ist, wandern wir bis wir die Markierung Nordic Walking Strecke 7 uns steil bergab nach links führt. Wir erreichen den Aubachsee. Das Kulturwegzeichen führt uns führt uns zum Wegweiser Dorfstraße Steg und  Heigenbrückener Weg in Habichsthal.  In Habichsthal gibt es Einkehrmöglichkeiten. 

Nun folgen wir dem Zeichen Markierung 7-Grottenweg bis zum Wegweiser Dorfplatz in Heinrichsthal. Die Markierung rote Diagonale bringt uns zum Abzweig Eselsweg. Der Weg geht weiter bergab und der Trekkingplatz Lahnwiese ist nicht mehr weit.

Nach der Übernachtung wandern wir talabwärts auf dem Forst-und Waldweg, bis wir das Kulturwegzeichen finden. Der Weg führt hinab zur Rodberghütte. https://www.rodberghuette.de/

Zum Bahnhof gelangen wir über die Markierung roter Punkt. Von hier aus fahren Busse in Richtung Aschaffenburg zum Hauptbahnhof. Mit der Regionalbahn kommen wir nach Partenstein zum Ausgangspunkt. 

Höhenprofil